Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Bekanntmachung der Gemeinde Röderland über die öffentliche Auslegung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Wohnbebauung am Schmiedeweg“, Gemeinde Röderland, Ortsteil Prösen (Gemarkung Prösen, Flur 1, Flurstück 683 teilweise) nach § 3 Abs. 1 BauGB

 

 

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Röderland hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 26.04.2017 den Beschluss zur Einleitung des Aufstellungsverfahrens zu o. g. vorhabenbezogenen Bebauungsplan gefasst.

 

Die Gemeinde Röderland beabsichtigt, auf Antrag eines privaten Vorhabenträgers, einer ortsansässigen Familie, im Ortsteil Prösen, am Schmiedeweg, die baurechtlichen Voraussetzungen für die Umsetzung dessen Vorhabens zu schaffen. Das Vorhaben beinhaltet die Errichtung eines Einfamilienhauses mit Garage, Nebengebäude und –anlagen.

Der rechtskräftige Flächennutzungsplan stellt für den Planbereich Wohnbaufläche dar, s. d. sich für diesen in Aufstellung befindlichen B-Plan die Festsetzungen für eine Wohnbebauung ableiten. Von Seiten der Gemeinsamen Landesplanung wurde zur angezeigten Planungsabsicht mitgeteilt, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt kein Widerspruch zu den Zielen der Raumordnung erkennbar ist.

Da das zu überplanende Gebiet im Außenbereich liegt, leitet sich ein Planungserfordernis ab.

Für den vorgesehenen Standort des Vorhabens liegen derzeit keine Zulässigkeiten nach §§ 33, 34, 35 BauGB vor.

 

Das Plangebiet umfasst einen Teil des Flurstücks 683, der Flur 1 in der Gemarkung Prösen mit einer Flächengröße von ca. 1527 m² (ca. 0,15 ha).

 

Wesentliche Auswirkungen der Planung sind:

  • Steuerung der Flächennutzung i. S. einer geordneten städtebaulichen Entwicklung,
  • Schaffung von Wohnraum für eine ortsansässige Familie,
  • Regulierung der Nutzungen innerhalb des Plangebietes und damit verbunden Sicherung allgemeiner Anforderungen an gesundes Wohnen,
  • Berücksichtigung der Belange des Umweltschutzes und Sicherung grünordnerischer Maßnahmen, die sich aus der Eingriffs-/ Ausgleichsermittlung ergeben
  • Investitionssicherheit für den Vorhabenträger

 

Um die Öffentlichkeit frühzeitig in das Planverfahren einzubeziehen, liegt der Vorentwurf zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan in der Fassung Januar 2017, bestehend aus der Planzeichnung und der Begründung mit Umweltbericht in der Zeit vom

 

vom 20.07.2017 – 17.08.2017

 

im Bauamt der Gemeinde Röderland, Am Markt 1 (Haus 2), Ortsteil Prösen während folgender Zeiten

Montag            8.00 Uhr - 15.00 Uhr     

Dienstag          8.00 Uhr - 17.00 Uhr

Donnerstag      8.00 Uhr – 15.00 Uhr

Freitag             8.00 Uhr – 11.00 Uhr

zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

 

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Äußerungen zum Vorentwurf schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden.

Den Bürgern wird im Rahmen des Auslegungsverfahrens Gelegenheit zur Erörterung der Planung gegeben.

 

Übersicht über das Plangebiet

 

 

Röderland, den 29.06.2017

 

Markus Terne

Bürgermeister