Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Heißausbildung der Atemschutzgeräteträger im Ortsteil Stolzenhain a. d. Röder

Röderland, den 04.09.2018

Nachdem im Jahre 2014 erstmals im Stützpunktfeuerwehrbereich Elsterwerda ein Brandcontainer für die Heißausbildung der Atemschutzgeräteträger zur Verfügung stand, konnten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Röderland, der Stadt Elsterwerda und der Ämter Plessa und Schradenland am 31.08. und am 01.09.2018 erneut unter realitätsnahen Bedingungen trainieren.

 

Im Mittelpunkt der Ausbildung standen das taktische Vorgehen im Innenangriff, die richtige Handhabung des Mehrzweckstrahlrohres, das Schlauchmanagement im Brandraum sowie das Erkennen und Reagieren auf vorhandene Gefahren im Objekt. Jeder Trupp wurde vom Anlegen der persönlichen Schutzausrüstung bis hin zur Auswertung des Innengriffs durch einen Kreisausbilder fachlich begleitet, um Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Von allen Kameraden gab es durchweg positive Rückmeldung über die Durchführung dieser besonderen Ausbildungseinheit, so dass in Zukunft sicher weitere Heißausbildungen mit erweiterten Aufgabenstellungen geplant werden.

 

Wir bedanken uns bei den Kreisausbildern, welche das gesamte Wochenende mit ihrem Fachwissen zur Verfügung standen, sowie den Kameradinnen und Kameraden, die sich dazu bereiterklärten am Wochenende diese Ausbildung zu absolvieren. Ein besonderer Dank geht an die Kameraden der Ortsfeuerwehr Stolzenhain a. d. R., die die Verpflegung und Wasserversorgung absicherten.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Heißausbildung der Atemschutzgeräteträger im Ortsteil Stolzenhain a. d. Röder

Fotoserien zu der Meldung


Heißausbildung FFW 2018 (04.09.2018)

Heißausbilung der FFW im Stützpunktbereich 2018